Food,Leben

Meine persönliche Challenge

kochbuecherAls ob es nicht schon reichen würde mich der Herausforderung zu stellen diesen Blog regelmäßig mit Inhalt zu füttern, NEIN, ich habe mir noch eine weitere Challenge gesucht.

Da ich seit einem Jahr kein Fleisch mehr esse und mich viel mit der Thematik drumherum beschäftigt habe, liebäugelte ich auch immer wieder mit der veganen Ernährung. Aber der Gedanke auf Käse, meine geliebte Lätta und jahrelange Gewohnheiten verzichten zu müssen war Grund genug, um den Schritt nie zu wagen. Einige meiner Freunde hatten die Attila Challenges allerdings schon ausprobiert und begeistert davon berichtet, bei Facebook verfolge ich auch so einige Vegan-Gruppen und nun ist das neue Jahr angebrochen, man braucht gute Vorsätze und deshalb werde ich die vegane Ernährung nun eine Weile versuchen und bin gespannt, was sich in meinem Körper verändern wird.

Dazu solltet ihr wissen, dass ich wirklich so absolut überhaupt gar keine Kochfee bin und es mich total frustriert, wenn ich stundenlang in der Küche stehe und der Kram dann nicht mal schmeckt. Aber ich werde mich von ein paar Fehlschlägen nicht entmutigen lassen und das durchziehen. Tschakka!

7a49b4735eb4bc99d48be38d281378c4

Somit sieht mein Speiseplan für die nächsten Tage so aus:

Sonntag
Frühstück: Mini-Crunch-Pancakes mit frischen Himbeeren
Abendessen: Zucchinibandnudeln mit Möhren-Zitronen-Creme

Montag
Frühstück: Amaranth-Joghurt-Pop mit Himbeeren und gerösteten Kokosflocken
Mittagessen: Couscous-Salat
Abendessen: Salbeispaghetti

Dienstag:
Frühstück: Erdnuss-Schoko-Müsli

Und für zwischendurch:
Erdbeer-Orangen-Joghurt
Banana Creamer Smoothie

Klingt doch gar nicht so schlecht, oder? ;)

Nun werde ich aber nochmal sündigen und mir ein paar leckere Vier-Käse-Piccolinis in den Ofen schieben. (damit das Gewissen nicht ganz so beisst, sind sie immerhin BIO! :D)

 

Vorheriger Post
Nächster Post

Könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Reply
    Anni
    4. Januar 2014 at 21:38

    Whoa, gleich alle 3 Hildmann-Bücher auf einmal. Die kosten ja schon ein kleines Vermögen, lohnen sich aber! Hab sie auch daheim und schon 2x die Vegan for Fit Challenge durch :) Leider bin ich wieder abgerutscht in die Käse & Zucker Falle. Muss auch mal wieder challengen. Freu mich auf Posts von dir, die mich dazu motivieren würden :)

    LG Anni

  • Reply
    johanna
    6. Januar 2014 at 19:31

    Ich wünsche dir viel Erfolg & Spaß bei deiner Challenge! Die Rezepte von Attila sind sehr lecker. Ich lebe selbst seit zwei Jahren vegan, obwohl ich früher einer der größten Käse-Liebhaber unter der Sonne war. (;

    Dein Blog find ich übrigens super! Du hast eine Leserin mehr.

    Liebe Grüße!

    • Reply
      neoncat
      6. Januar 2014 at 23:54

      Vielen lieben Dank!! :*

    Kommentieren